Pull down to refresh...
zurück

Thurgau mit viertem Sieg in Serie

Der HC Thurgau setzt seine Siegesserie fort. Die Leuen gewinnen das Swiss-League-Spiel gegen die GCK Lions mit 5:2. Der EHC Kloten muss derweil seine Leaderposition erstmals seit Monaten abgeben.

23.02.2021 / 03:44 / von: das
Seite drucken Kommentare
0
Der HC Thurgau kommt bei den GCK Lions zum vierten Sieg in Folge. (Symbolbild: pixabay.com/Skitterphoto)

Der HC Thurgau kommt bei den GCK Lions zum vierten Sieg in Folge. (Symbolbild: pixabay.com/Skitterphoto)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ajoie hat in der Swiss League erstmals in dieser Saison die Tabellenführung übernommen. Der letztjährige Cupsieger bezwang La Chaux-de-Fonds 4:3 nach Penaltyschiessen und überholte Kloten. Die Jurassier weisen bei einem Spiel weniger gleich viele Punkte auf wie die Zürcher.

Ajoie ging gegen die Neuenburger 2:1 (32.) und 3:2 (46.) in Führung, die Gäste glichen jedoch dank Toren von Timothy Coffman zweimal aus. Im Penaltyschiessen waren für das Heimteam Jonathan Hazen und Stefan Mäder erfolgreich, während bei La Chaux-de-Fonds, das zum siebenten Mal hintereinander verlor, einzig Mathias Trettenes reüssierte. Hazen hatte in der regulären Spielzeit ein Tor und zwei Assists erzielt.

Das Walliser Derby entschied Visp gegen Sierre 4:2 für sich. Fabian Haberstich (Visp) und Arnaud Montandon (Sierre) zeichneten sich jeweils als Doppel-Torschützen. Letzterer schoss die Treffer 32 und 33 in der laufenden Meisterschaft. Thurgau kam mit dem 5:2 bei den GCK Lions zum vierten Sieg in Folge.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare