Pull down to refresh...
zurück

Sie behalten trotz Coronavirus einen kühlen Kopf

Man sieht sie nicht, doch auch sie sicheren während dieser turbulenten Zeit die Grundversorgung: Die Kältetechniker. Täglich haben sie Kontakt mit Kunden und arbeiten auf engem Raum.

25.03.2020 / 19:01 / von: lpe/mma
Seite drucken Kommentare
0
Die Kältetechniker leisten einen wichtigen Beitrag zur Grundversorgung, in dem sie die Kühlketten aufrecht erhalten. (Screenshot: TELE TOP)

Die Kältetechniker leisten einen wichtigen Beitrag zur Grundversorgung, in dem sie die Kühlketten aufrecht erhalten. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Schon am frühen Morgen sind Silvan Furrer und sein Arbeitskollege im Keller vom Volg in Rickenbach am Werk. Im Maschinenraum arbeiten sie dicht gedrängt an den Kompressoren, die die Kühlflüssigkeit enthalten. Zur gesetzlich vorgeschriebenen Jahreskontrolle gehören Reinigung, Kontrolle und Wartung aller Elemente.

Trotz den Hygiene- und Verhaltensmassnahmen des Bundes sind die Kältetechniker täglich an einem anderen Ort im Einsatz und direkt im Kontakt mit Kunden. Um sich zu schützen, reduzieren sie diesen auf ein Minimum. Den Sicherheitsabstand von zwei Meter können sie bei ihrer Arbeit aber nicht immer gewährleisten. Furrer macht seinen Job trotzdem gerne und hat keine Angst. «Wir sind ja noch jung», sagt er mit einem Schmunzeln.

Im Interview mit TELE TOP erklärt Bereichsleiter Andreas Ernst, wie seine Mitarbeitenden sich vor dem Coronavirus schützen:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare