Pull down to refresh...
zurück

Mehrheit der Winterthurer freut sich auf Grossveranstaltungen

Leere Fussballstadien und ausgestorbene Konzerthallen. Seit Ende Februar sind in der Schweiz Grossveranstaltungen verboten. Nun hat der Bundesrat entschieden: Ab dem 1. Oktober dürfen Events mit mehr als tausend Personen wieder stattfinden. RADIO TOP hat bei der Winterthurer Bevölkerung nachgefragt.

13.08.2020 / 13:13 / von: asl
Seite drucken Kommentare
0
Ab dem 1. Oktober dürfen Grossveranstaltungen mit mehr als tausend Personen in der Schweiz wieder stattfinden. (Symbolbild: pixabay.com / Pexels)

Ab dem 1. Oktober dürfen Grossveranstaltungen mit mehr als tausend Personen in der Schweiz wieder stattfinden. (Symbolbild: pixabay.com / Pexels)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Über ein halbes Jahr lang waren Grossveranstaltungen in der Schweiz aufgrund der Coronapandemie verboten. Mit dem Bundesratsentscheid vom Mittwoch ist klar, ab dem 1. Oktober dürfen wieder Grossanlässe mit mehr als tausend Besuchern stattfinden. Auch wenn die Veranstaltungen nur unter Einhaltung strenger Richtlinien durchgeführt werden dürfen, geht die Schweiz damit einen weiteren Schritt in Richtung Normalisierung.

Doch wie steht die Bevölkerung der Lockerung des Veranstaltungsverbots gegenüber?

RADIO TOP hat bei den Winterthurerinnen und Winterthurer nachgefragt: 

Audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare