Pull down to refresh...
zurück

Positiver Corona-Fall im «Peggy's»

Im Ausgang in Frauenfeld ist es zu einem positiven Corona-Fall gekommen. Mehrere hundert Gäste wurden kontaktiert. Die Mitarbeiter der Bar Peggy O’Neill’s wurden zudem in Quarantäne geschickt.

14.08.2020 / 06:15 / von: das
Seite drucken Kommentare
0
In der Frauenfelder Bar «Peggy's» hat es einen positiven Corona-Fall gegeben. (Symbolbild: peggys.ch)

In der Frauenfelder Bar «Peggy's» hat es einen positiven Corona-Fall gegeben. (Symbolbild: peggys.ch)

Das Bar-Personal wurde deshalb in Quarantäne geschickt und die Partygäste informiert. (Symbolbild: peggys.ch)

Das Bar-Personal wurde deshalb in Quarantäne geschickt und die Partygäste informiert. (Symbolbild: peggys.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am vergangenen Samstag feierten gegen 230 Personen in der beliebten Frauenfelder Bar «Peggy's». Darunter war auch ein Partygänger, der das Coronavirus hatte. Zu diesem Zeitpunkt wusste er jedoch noch nichts davon. Er hat laut Informationen der «Thurgauer Zeitung» erst Tage später vom positiven Corona-Test erfahren.

Als Vorsichtsmassnahme wurden alle 230 Gäste, die am besagten Abend in der Bar waren, kontaktiert. In Quarantäne müssen sie vorerst jedoch nicht – ausser sie zeigen Symptome. Ganz anders die Situation für das Bar-Personal aus: Alle Mitarbeiter, die am Samstag im Einsatz standen, wurden in Quarantäne geschickt. «Es geht allen gut und niemand zeigt bisher Symptome», heisst es auf der Facebook-Seite des «Peggy's».

Der Bar-Betrieb soll trotz positivem Corona-Fall weitergehen. Nach Rücksprache mit der Thurgauer Kantonsärztin wurde das Lokal gereinigt und desinfiziert.

Ob es sich beim besagten Vorfall um einen sogenannten Superspreader-Event handelt, konnte der Thurgauer Regierungsrat Urs Martin noch nicht sagen. Dies versuchen die Contact-Tracer nun herauszufinden. Superspreader-Events hatte es in den letzten Wochen mehrfach in Zürcher Clubs gegeben.

Ab Freitag gilt für Thurgauer Bars und Clubs eine Ausweispflicht.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare